Presse-Artikel:

Erlebnisberichte und Service für die Medien

Die Medien berichten über uns – wir haben dafür vielmals zu danken, denn ohne Öffentlichkeit haben unsere Projekte keine Chance. Hier wollen wir Ihnen Presseartikel und Erlebnisberichte zum Lesen zur Verfügung stellen, damit diese nicht nach der Veröffentlichung wieder in Vergessenheit geraten. Außerdem wollen wir hier in Kürze den Medien, die uns unterstützen wollen, Download-Möglichkeiten von Fotos anbieten.

Um die Presseveröffentlichungen und den Erlebnisbericht zu lesen, klicken Sie bitte die Überschrift an. Außerdem können Sie sich auch die Zeitungsartikel im Original ansehen – dazu brauchen Sie dann den Adobe Acrobat Reader, den Sie »hier herunterladen können.

Hier die zehn aktuellsten Artikel aus der Presse. Eine Liste aller Artikel gibt es » hier

Bremerin hilft Kindern in Togo

  Bärbel Netheler vom Verein „Lebenschance“ engagiert sich im Waisendorf Yovokopé VON ISABEL D’HONE Auf einem Foto, das Bärbel Netheler während ihrer Reise nach Togo gemacht hat, ist sie von Kindern aus dem Waisenkinderdorf Yovokopé umringt. Ein anderes Foto zeigt sie lächelnd mit einem Kind auf den Armen. Während ihrer […]

Tausende Schritte für gute Zwecke

  Schulen im Bremer Süden laufen in Grolland, Huchting und am Werdersee für gute Zwecke VON EDWIN PLATT Grolland. Bei diesem Rennen ging es nicht nur darum, wer am schnellsten läuft. Denn jeder Kilometer brachte auch ein bisschen mehr Geld mit sich, für den guten Zweck, darunter ein Waisenhaus in […]

DAS INTERVIEW: Unterstützung für Waisenkinder in Togo

  Sigrid Stiering ist Vorsitzende des Vereins Lebenschance. Dieser unterstützt ein Projekt in Togo, das ein ganzes Dorf für Waisen ins Leben gerufen hat. Simon Sodji ist Vereinsmitglied und Sohn des Initiators. Wie kommen Sie als Bremerin auf Togo? Stiering: Ich habe vorher im Weltladen gearbeitet. Dann vor ein paar […]

Schüler laufen für Togo

  VON MAX POLONYI Grolland. Die Grundschule Grolland hat mit einem Sponsorenlauf Geld für ein Waisenkinderdorf in Togo gesammelt. 200 Schülerinnen und Schüler liefen am Mittwoch insgesamt 1.421 Kilometer. Dabei erhielten sie für jeden gelaufenen Kilometer einen Geldbetrag von den Sponsoren, die sie sich zuvor gesucht hatten. 6.000 Euro sollten […]

„Einladung zum Bürgerfest ist eine schöne Anerkennung“

  Grolland (rik). Der Besuch des Bürgerfestes im Park des Schlosses Bellevue in Berlin war für Heide Kaiser und Anton Brinkhege ein eindrucksvolles Erlebnis und eine schöne Anerkennung ihres Engagements für den in Grolland ansässigen Verein Bremer Verein Lebenschance und die Stiftung „bresche“, die in den vergangenen zwölf Jahren ein […]

Besuch bei Helfern

  Die frühere Bremerin Adele Sodji hat vor Jahren in Togo ein Waisenkinderdorf gegründet / Noch heute wird sie aus Deutschland unterstützt Adele Sodji aus Togo ist zurzeit in Bremen. Sie besucht Freunde und Spender, die das Waisenkinderdorf „Yovokopé“ in Togo unterstützen. Gemeinsam mit ihrem Mann Roger Sodji hat Adele […]

Grollander Verein baut Dorf in Togo

  Lebenschance hat aus einer maroden Hütte in zehn Jahren eine Stadt für 300 Waisenkinder gemacht VON JEAN-CHARLES FAYS Grolland. Es begann mit 20 Kindern in einer von Termiten zerfressenen Hütte nördlich von Togos Hauptstadt Lome. Der Grollander Verein „Lebenschance“ entwickelte sie weiter: Aus der Baracke wurde ein Schulgebäude, aus […]

Hilfe aus Bremen für 300 Waisen in Togo

  Anton Brinkhege baut Solaranlage im afrikanischen Kinderdorf / Hansestädter unterstützen Verein Lebenschance VON BRITTA SCHLESSELMANN Bremen. Mit 50 Jahren hatte Anton Brinkhege viel erreicht. Er war stolz auf seine vier Kinder und führte seit 25 Jahren erfolgreich das Hotel Schaper-Siedenburg in der Bremer Innenstadt. „Aber ich wollte noch einmal […]

In Togo eine andere Welt erfahren

  • Aus dem „Weser-Kurier“ vom 25. Februar 2008

BREMEN. Bremen, Paris, Brüssel – und dann Badja. Ein winziges Dorf in Togo, nur mühsam mit dem Landrover zu erreichen und weit weg von jeglichen Annehmlichkeiten, die die Zivilisation einer jungen Frau zu bieten hat. Fünf Monate ist die Bremer Lehramtsstudentin Rebecca Rath in eine andere Welt eingetaucht – eine Welt, die für 200 Waisenkinder zur neuen Heimat wurde.

Eine Krankenstation für Waisenkinder in Togo

  • Aus dem „Weser-Kurier“ vom 6. Januar 2007

Der Bremer Verein „Lebenschance“ hat mit Hilfe von Spenden ein kleines Dorf in Westafrika aufgebaut Von Karina Skwirblies BREMEN. „Malaria haben sie alle. So wie wir regelmäßig die Grippe haben. Sie wird auch in der Station behandelt.“ Sigrid Stiering ist vor kurzem von einer Reise nach Togo zurückgekehrt, wo der […]