Presse-Artikel:
Erlebnisberichte und Service für die Medien

Die Medien berichten über uns – wir haben dafür vielmals zu danken, denn ohne Öffentlichkeit haben unsere Projekte keine Chance. Hier wollen wir Ihnen Presseartikel und Erlebnisberichte zum Lesen zur Verfügung stellen, damit diese nicht nach der Veröffentlichung wieder in Vergessenheit geraten. Außerdem wollen wir hier in Kürze den Medien, die uns unterstützen wollen, Download-Möglichkeiten von Fotos anbieten.

Um die Presseveröffentlichungen und den Erlebnisbericht zu lesen, klicken Sie bitte die Überschrift an. Außerdem können Sie sich auch die Zeitungsartikel im Original ansehen – dazu brauchen Sie dann den Adobe Acrobat Reader, den Sie »hier herunterladen können.

Hier die zehn aktuellsten Artikel aus der Presse. Eine Liste aller Artikel gibt es » hier

Bremerin hilft Kindern in Togo

Bärbel Netheler vom Verein „Lebenchance“ engagiert sich im Waisendorf Yovokopé VON ISABEL D’HONE Auf einem Foto, das Bärbel Netheler während ihrer Reise nach Togo gemacht hat, ist sie von Kindern aus dem Waisenkinderdorf Yovokopé umringt. Ein anderes Foto zeigt sie lächelnd mit einem Kind auf den Armen. Während ihrer zweiwöchigen […]

Überleben im "weißen Dorf"

Bremer Verein Lebenschance unterstützt 150 Waisenkinder in Togo Von Rose Gerdts-Schiffler BREMEN. Yovokope, weißes Dorf, nennen die Togoer die kleine Siedlung in der Nähe von Lomé. Rund 150 Kinder leben in dem Dorf. Sie haben ihre Eltern durch Malaria oder Aids verloren, aber dennoch vergleichsweise Glück: Dank der Unterstützung des […]

30 leere Koffer für togoische Waisenkinder

BREMEN (ROG). Nach einem Aufruf des Bremer Vereins „Lebenschance“ hat die Vorsitzende Sigrid. Stiering über 30 Koffer von unsern Lesern angeboten bekommen. Der Verein unterstützt seit Jahren ein Waisenhaus in Togo mit 150 Kindern. Da Schulhefte, Papier und Stifte dort sehr teuer sind, hatte Sigrid Stiering um alte Koffer gebeten, […]

Hoffnung für die ganze Region

Bremer Verein brachte Hilfsgüter nach Togo / Spenden werden auch künftig dringend gebraucht Von Karen Adamski Fahrräder, Schreibmaschinen, Schulmöbel – der Container war schneller voll als erwartet. Geradezu haufenweise hatten die Bremer im vergangenen Sommer gespendet, nachdem der Verein „Lebenschance“ um Unterstützung für zwei Projekte in Afrika gebeten hatte. Nun […]

Container auf die Reise geschickt

Hilfsgüter für Kinder in Togo (hf) Eine große Resonanz aus der Bevölkerung hatte der Aufruf des Vereins Lebenschance (wir berichteten). Bremer Bürgerinnen und Bürger brachten haufenweise Spenden für los Hilfsprojekt für Waisen im afrikanischen Togo. Der Container, mit dem per Schiff wichtige Hilfsgüter von der Hansestadt in den westafrikanischen Staat […]

Verein fördert Schulbildung für Waisen

Selbsthilfeprojekt in Togo benötigt noch Unterstützung / 1000 Mark im Monat für laufende Kosten Von unserer Mitarbeiterin Kerstin Schnaars Eine Schulpflicht besteht in Togo bis zur 6. Klasse. Trotzdem war es nicht selbstverständlich, dass Kossi und Sao Goumenou eingeschult wurden. Nicht, dass sie keine Lust gehabt hätten. Aber es gab […]

Ein Ort der Hoffnung in Togo, Westafrika?

  • Ein Erlebnisbericht von Philine Pittner

Mein Traum, als Studentin nach Afrika zu reisen, um als Entwicklungshelferin Kinder zu unterstützen, brachte mich einen Monat nach Togo, Westafrika.Ca. 60 km von der Hauptstadt Lome entfernt liegt das Dorf Badja. Nach weiteren 10 km Fahrt durch Afrikas Steppe erstreckt sich eine 50 Hektar große Oase der Hoffnung ? […]

In Togo eine andere Welt erfahren

  • Aus dem „Weser-Kurier“ vom 25. Februar 2008

BREMEN. Bremen, Paris, Brüssel – und dann Badja. Ein winziges Dorf in Togo, nur mühsam mit dem Landrover zu erreichen und weit weg von jeglichen Annehmlichkeiten, die die Zivilisation einer jungen Frau zu bieten hat. Fünf Monate ist die Bremer Lehramtsstudentin Rebecca Rath in eine andere Welt eingetaucht – eine Welt, die für 200 Waisenkinder zur neuen Heimat wurde.

Eine Krankenstation für Waisenkinder in Togo

  • Aus dem „Weser-Kurier“ vom 6. Januar 2007

Der Bremer Verein „Lebenschance“ hat mit Hilfe von Spenden ein kleines Dorf in Westafrika aufgebaut Von Karina Skwirblies BREMEN. „Malaria haben sie alle. So wie wir regelmäßig die Grippe haben. Sie wird auch in der Station behandelt.“ Sigrid Stiering ist vor kurzem von einer Reise nach Togo zurückgekehrt, wo der […]

Die Hoffnung kostet 700 Euro im Monat

Ein Bremer Verein sorgt dafür , dass Waisenkinder in Togo ein Zuhause haben und zur Schule gehen können Von Karen Adamski Der Tuschkasten war ein voller Erfolg. „Die Kinder kannten so etwas gar nicht“, sagt Kai Uwe Bohn. Stolz halten die Grundschüler nach dem Malunterricht ihre selbst gemalten Werke in […]